Webcam auf der Baustelle Zentrum Pilatus in Betrieb

Läuft alles nach Plan, beginnen in der kommenden Woche die Abbrucharbeiten an den Gebäudehüllen beim Zentrum Pilatus. Für Einsicht in die Baustelle soll gesorgt sein. Den Start dazu macht eine Webscam, die ab sofort Live-Bilder von der Baustelle liefert.

Auf der grossen Baustelle im Zentrum von Kriens laufen die Vorbereitungsarbeiten im Innern und um die alten Gebäude herum seit Wochen auf Hochtouren. Die Vorbereitungsarbeiten für den Abbruch waren dabei sehr komplex. Neben dem sorgfältigen Rückbau im Gebäudeinnern spielten auch im Umfeld aufgrund der Lage des Areals verschiedene weitere Partner mit. So etwa mussten die am bishgerigen Altbau befestigtten Oberleitungen der vbl-Linie 1 so angepasst werden, dass sie ihren Dienst auch nach dem Gebäudeabriss weiterhin erfüllen.

Geht jetzt alles nach Plan, sind in der kommenden Woche die Tage des alten Hotels Pilatus, des Scala und des Trambahnhofs definitiv gezählt. Die Planung nämlich sieht vor, dass dann mit dem Abriss der Gebäudehüllen begonnen wird. Sind die Altbauten einmal verschwunden, wird mit dem Aushub für den Neubau begonnen. Der Zeitplan sieht vor, dass im kommenden Winter 16/17 mit den Rohbauarbeiten begonnen werden soll.

Die Gemeinde Kriens und die Alfred Müller AG Baar als Totalunternehmerin planen, der interessierten Bevölkerung auf verschiedenen Ebenen Einblick zu gewähren in die Baustelle.

  • Gestartet wird mit einer Webcam. Diese Kamera ist am unteren Ende der Baustelle Richtung Bellpark angebracht und liefert ab sofort ein Live-Bild vom Geschehen auf der Baustelle. => Direktlink zur Webcam
  • Gucklöcher: Nach dem Abbruch der Altbauten werden die aktuell gesetzten Bauzäune zurückversetzt, sodass zumindest das Trottoir entlang der Luzernerstrasse wieder genutzt werden kann. Dort werden nach den Abbrucharbeiten im Frühsommer die definitiven Bauzäune angebracht. Sie werden in grossen Bildern und mit Informationen über das dahinter entstehende neue Zentrum Pilatus informieren. In diesem Bauzaun sind an zwei Stellen grosse Gucklöcher vorgesehen, von denen man Einblick gewinnen kann ins Geschehen auf der Baustelle.
  • Aussichtsplattform: Ebenfalls geplant ist eine Aussichtsplattform. "Schöne Aussichten für Kriens" wird der Aufgang beschriftet sein, über den man auf eine Aussichtsplattform gelangt, die aus einer Höhe von 2.5 Metern über dem heutigen Niveau der Luzernerstrasse Einblicke ins Baustellengeschehen ermöglicht.

Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2018 vorgesehen.

News

Auf der Baustelle für das Zentrum Pilatus kommen die...

Weiterlesen

Auf Grundstücken neben bzw. hinter dem Gemeindehaus, auf...

Weiterlesen

Die Gemeinde Kriens und die Alfred Müller AG haben am...

Weiterlesen