Ein Zentrum für Jugend und Kultur im Herzen der Gemeinde

Schon als Feuerwehr und Werkhof ihren damals provisorischen Standort bezogen, war klar, dass der zentrale Standort direkt bei der Busschlaufe besser genutzt werden könnte, wenn der Ort eine öffentliche Funktion hätte.

 

Von dieser Idee geleitet spielte das Areal Schappe Süd im gesamten Zentrumsprojekt eine wichtige Rolle. Zusammen mit dem Vorplatz (Busschlaufe) wird es zum Zentrum für Jugend und Kultur und erweitert damit die öffentlich nutzbare Fläche im Ortszentrum. Gleichzeitig wird der heute geschlossene Bau so geöffnet, dass zwischen Busschlaufe und Wichlernquartier eine direkte Fusswegverbindung entsteht. 

 

Mit der Umnutzung bzw. Erweiterung des Areals zu einem Jugend- und Kulturzentrum wird Ersatz geschaffen für eine Reihe von Räumlichkeiten, die anderen Teilprojekten im Rahmen der Zentrumsüberbauung weichen. Es sind dies vor allem das Scala (Theater, Kultur) und der Gemeindeschuppen (Feste, Veranstaltungen). Im Weiteren fallen in der «Teiggi» Atelier- und Kleingewerberäume sowie das Jugendzentrum und in unmittelbarer Nähe davon Kunsträume (Galerie) weg. Dazu kann mit einem Erweiterungsbau auch für die Musikschule erstmals ein neuer, zentraler Standort geschaffen werden.

News

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase beginnen jetzt auf...

Weiterlesen

Nach dem Eichenspes und dem Zentrum Pilatus beginnen anfangs...

Weiterlesen

Im Krienser Ortszentrum stehen mit dem Start der Abbruch-...

Weiterlesen