Ein zeitgemässer Arbeitsort für Feuerwehr und Werkhof

Feuerwehr und Werkhof von Kriens sind seit Jahrzehnten direkt bei der Busschlaufe Kriens in den alten Industriehallen der ehemaligen Schappefabrik. Der Standort war aber immer als Provisorium gedacht.

 

Nach einer umfassenden Standortanalyse und der Prüfung anderer Ideen wurde entschieden, am Standort Eichenspes für beide Organisationen einen neuen Standort zu bauen. Auf der Spielwiese neben der Lädenhütte an der Luzernerstrasse entsteht ein Neubau.

 

Mit einem Neubau können für beide Organisationen markant bessere Arbeitsbedingungen geschaffen werden. Die neue Zufahrt verbessert die Erreichbarkeit der Arbeitsplätze und entschärft die Situation am heute engen Strassenabschnitt beim Feuerwehrmagazin. Der Neubau ermöglicht es insbesondere, sinnvolle Gesamtlösungen zu realisieren, indem Infrastrukturteile und Anlagen durch Feuerwehr und Werkhof gemeinsam genutzt werden können.

 

Mit dem Neubau wird eine der beiden Spielwiesen, die zum Schulhaus Feldmühle gehören, überbaut. Als Ersatz dafür wird die Wiese auf der Langmatt, in mittelbarer Nähe auf der anderen Seite der Luzernerstrasse, zu einer Freizeitanlage erweitert. Damit trägt das Quartier zwar die «Zentrumslast» mit dem Standort von Werkhof und Feuerwehr. Mit der Freizeitanlage Langmatt wird aber auch für eine Aufwertung der Lebensqualität gesorgt.

News

An einer öffentlichen Informations-Veranstaltung am 24....

Weiterlesen

Am Wochenende fand auf dem Areal Eichenspes der erste...

Weiterlesen

Anlässlich der Aufrichtefeier im Eichenspes wurde ein...

Weiterlesen